Tag Archives: Beteiligungsrunde

Der DBJR gibt Feedback!

22 Mai
Junge mit Taucherbrille

Saimen._photocase.com

Im Herbst 2013 habt ihr euch mit der Ichmache>Politik Beteiligungsrunde Ernsthaft-freundlich!? auseinandergesetzt. Es ging darum wie Jugendpolitik und Partizipation vor Ort funktionieren können. Viele Meinungen, Vorschläge und Positionen wurden hier zusammengetragen. Die Zusammenfassung der Ergebnisse haben wir in den Prozess eingebracht. Das Feedback der Steuerungsgruppe des Zentrums Eigenständige Jugendpolitik wurde bereits vor einiger Zeit veröffentlicht.

Ihr denkt das war schon alles? Falsch gedacht!

Auch der Vorstand des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR) will euch eine Rückmeldung zu euren Forderungen geben. In dem 5-seitigen Papier nimmt der Vorstand Bezug auf viele eurer Positionen. Ihr erfahrt, wofür sich der DBJR einsetzt und welche eurer Forderungen er kritisch betrachtet.

>>> Feedback des Deutschen Bundesjugendrings
>>> Zusammenfassung_Ernsthaft freundlich

EUROPAmacht>Peerlearning

6 Mrz

Die Frage, was eine gute Jugendpolitik ist, stellten sich im Rahmen des Multilateralen Kooperationsprojektes Vertreter_innen verschiedener europäischer Länder. Denn: Jugendpolitik ist viel mehr als ein nationales Thema, wenn es um die Gestaltung bestmöglicher und passender Lebensbedingungen junger Menschen geht.

AllzweckJack_photocase.com

AllzweckJack_photocase.com

Dazu haben sich die ministerialen Vertreter_innen auf einen grenzübergreifenden Weg begeben. Und das, obwohl die Probleme der unterschiedlichen Länder bei jeweils ganz verschiedenen Themen liegen, wie zum Beispiel Jugendarbeitslosigkeit oder demographischer Wandel. Auf der Suche nach positiven Problemlösungen und Präventionsstrategien wollen sie zusammen arbeiten. Erkannt haben sie dabei bereits, dass sie sich selbst in einem Peerlearning Prozess für mehr Demokratie befinden.

Jugend für Europa hat einen (englischen) Clip erstellt mit der Zusammenfassung des Treffens. Was die deutschen, niederländischen, belgischen, tschechischen, französischen, schwedischen und litauischen Vertreter_innen erarbeitet haben, findet ihr unter folgendem Link:

http://www.youtube.com/watch?v=fQB7koJnvr4&feature=youtu.be

Unsere Lieblingszitate für eine neue europäische Jugendpolitik sind dabei: Weiterlesen

Wirkung>LOS! – Die neue Beteiligungsrunde von Ichmache>Politik

26 Feb

Die Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik geht in den Endspurt – jetzt geht es an die Umsetzung! Was haltet ihr von den Lösungsideen der Fachleute und welche Themen dürfen auf keinen Fall unter den Tisch fallen?

Mädchen mit Luftballons

misterQM_photocase.com

Mitmachen und Jugendpolitik verbessern! Das Jugendbeteiligungsprojekt Ichmache>Politik sorgt dafür, dass die Interessen und Meinungen junger Menschen berücksichtigt werden, wenn in der Bundespolitik eine neue Jugendpolitik ausgearbeitet wird. Bis zum 11. Mai 2014 könnt ihr diesmal bei der Runde „Wirkung>LOS! Vom Prozess zur Politik“ mitmachen. Sie steht ganz im Zeichen einer besseren Jugendpolitik. In FRAGE 1 möchten wir von euch erfahren, in welchen Bereichen die Wirkung der neuen Jugendpolitik insbesondere sichtbar werden sollte und welche Themen auf keinen Fall unter den Tisch fallen dürfen. In FRAGE 2 könnt ihr ein Ergebnis der Fachleute genauer in den Blick nehmen und das Demokratiescout und –peer  Konzept bewerten.

Mitmachen können alle jungen Menschen von 12 bis 27 Jahren, als Gruppe oder Einzelperson. Bringt eure Ideen, Vorschläge und Forderungen ein und setzt somit euren Stempel auf die Themen Jugendpolitik und Beteiligung. Durch euch wird sie verbessert!

Beitragen könnt ihr bis zum 11. Mai 2014 auf tool.ichmache-politik.de.

Alles Wichtige zum Mitmachen bei der Beteiligungsrunde:
http://go.dbjr.de/imp-wirkunglos-offline

Hintergrundinfos zum Thema der Runde gibt es hier:
http://go.dbjr.de/imp-wirkunglos-infos

Kreative Ideen zur Diskussion des Themas gibt es hier:
http://go.dbjr.de/imp-wirkunglos-praxis

Wie es funktioniert erklärt euch unser Videoclip:

Bei Fragen schreibt uns an ichmache-politik[at]dbjr.de .

Ernsthaft freundlich?! Ergebnisse zusammengefasst

7 Nov
Foto: saimen._photocase.com

Foto: saimen._photocase.com

In der Beteiligungsrunde [Ernsthaft freundlich!?] – Jugendpolitik und Partizipation konkret konnten die jungen Teilnehmenden sagen, welche Fähigkeiten Entscheidungsträger_innen brauchen, wenn Jugendbeteiligung wirklich funktionieren soll und was eine Kommune wirklich jugendfreundlich macht. Außerdem setzten sie sich mit der Frage auseinander,  welche Träger und Akteure könnten sich zusammentun und im Sinne junger Menschen handeln sollten. Bis September 2013 würden die Beiträge online gesammelt.

Alle Ideen und Ergebnisse zu Ernsthaft freundlich?! könnt ihr hier ausführlich nachlesen:

>>> Die Zusammenfassung von Ernsthaft freundlich?!

Die Ergebnisse in Kürze

Nach Meinung der jungen Teilnehmenden müssen Entscheidungsträger_innen vor allem folgendes können um ausreichend „Fit für Beteiligung“ zu sein:

  • Zuhören lernen! Verstehen, dass Partizipation sinnvoll ist und Spaß macht. Nicht immer nur Entscheidungen absegnen lassen. Junge Menschen ernst nehmen. Offen und transparent sein. Verlässlich müssen sie sein UND VIELES MEHR!

Zum Thema „Alle zusammen- voll lokal“, in dem es darum ging, wer mit wem zusammenarbeiten sollte, damit Jugendbeteiligung gelingt, benannten die jungen Politik>macher_innen unter anderem folgende Punkte:

  • Bei Kooperationen sollten die Probleme klar definiert sein und neben allen jugendrelevanten Trägern auch betroffene Gruppen selbst  sowie vorhandene Strukturen, wie Jugendverbände zu Wort kommen.
  • Die Medien als wichtige Unterstützer von Jugendinteressen sollten mit ins Boot und zukünftig darauf achten ein realistischeres Bild junger Menschen abzubilden.

Politik nach Geschmack der Teilnehmenden sieht so aus: Weiterlesen

Es gibt Feedback!

31 Okt

Im Frühjahr 2013 lief die Beteiligungsrunde „SchulLEBEN – Mehr als Lernen“ im Rahmen von Ichmache>Politik. Es hat ein paar Monate gedauert, aber nun haben wir ein erstes politisches Feedback vorliegen. Es kommt von der Steuerungsgruppe des „Zentrums Eigenständige Jugendpolitik“, die sich mit euren Ideen, Vorschlägen und Forderungen auseinandergesetzt und als Antwort ein 8-seitiges Feedbackschreiben verfasst hat.

logo zentrumDas Papier hangelt sich an den Fragebereichen entlang. Dabei wird verdeutlicht, welchen Vorschlägen der jungen Menschen die Steuerungsgruppe zustimmt, welche sie eher nicht teilt, wo sie Probleme sieht und für welche Punkte sie sich in den weiteren Diskussionen über eine Allianz für Jugend stark machen wird. Die Mitglieder der Steuerungsgruppe kommentieren dabei insbesondere die Positionen, die ihrer Meinung nach Anknüpfungspunkte für die gemeinsame Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik bieten. Das Feedback bezieht aber auch die Positionen ein, für die aus Sicht der Steuerungsgruppe eine Umsetzung nicht möglich oder sinnvoll  ist.

››› Das komplette Antwortschreiben der Steuerungsgruppe

››› Zur Zusammenfassung der Ergebnisse von SchulLEBEN